Gründe für F1-Reifenschäden gefunden?

Mittwoch, 8. September 2004 | 0 Kommentare
 

Während auto motor und sport schreibt, Michelin habe für die mysteriöse Serie der Reifenschäden von Spa-Francorchamps die Gründe gefunden und sich auf Technikchef Pascal Vasselon beruft, sieht Ralf Schumacher gegenüber RTL die Franzosen „ratlos“. Die Automobilzeitschrift notiert in ihrem Online-Dienst, dass in zwei Fällen Vorschädigungen durch das Überfahren von scharfkantigen Trümmerteilen die Ursache waren, die anderen beiden Platten seien durch allzu heftiges Überfahren von Randsteinen verursacht worden. Der jüngere Schumacher-Bruder spekuliert dagegen, dass es sich um einen Produktionsfehler gehandelt haben könnte.

Schlagwörter: , , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *