Beitrag Fullsize Banner NRZ

Ziebart tritt Amt als neuer Infineon-Chef an

Fünf Monate nach dem überstürzten Rückzug vom Vorsitz des Halbleiterherstellers Infineon hat Ex-Continental-Vorstand Wolfgang am 1. September sein Amt als Vorstandsvorsitzender angetreten. Der 54-jährige Ziebart soll Infineon profitabler machen, wie Die Welt berichtet. Der promovierte Maschinenbau-Ingenieur hatte ab 1977 bei BMW Karriere gemacht. Vom Trainee arbeitete er sich hoch zum Elektronikchef, wurde Leiter der 3er-Baureihe und im Jahr 2000 zum Vorstand für Forschung, Entwicklung und Einkauf. Schon nach einem Jahr, nach dem Rover-Debakel, musste Ziebart seinen Stuhl wieder räumen. Der Manager wechselte zum Autozulieferer Continental in seine Heimatstadt Hannover, wo er die Sparte Automobilelektronik leitete und schließlich Vize-Vorstandschef wurde.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.