Druckluft über die Radnabe in den Reifen

Auf der Automechanika wird die Firma SKF ein so genanntes „Luft-Radlager“ präsentieren, mit dem Druckluft aus dem Fahrzeug durch die Nabe in den Reifen übertragen werden kann. Diese Lager kommen beim Tire Intelligent Pressure Management (TIPM) zum Einsatz, das unter Federführung von Michelin entwickelt wurde. In dieses Projekt zur Optimierung der Reifendruck-Kontrolle sind ferner TRW Automotive und WABCO involviert.

Mit TRW entwickelt Michelin im Rahmen eines 50:50-Jointventures das direkt messende Reifendruck-Kontrollsystem (RDKS) EnTire Solution für Pkw und Leicht-Lkw. TRW trägt sein Know-how auf dem Gebiet der Datenübertragung per Funk zu dem Projekt bei. EnTire Solution vermeide fast hundertprozentig, dass es zu Fehlalarmen kommt, so Michelin vor einigen Monaten in einer Pressemeldung. Mit WABCO kooperiert Michelin bereits seit 1997 in ähnlicher Weise auf dem Gebiet der Nutzfahrzeuge.

Bestandteil des noch in Entwicklung befindlichen TIPM für Pkw und LLkw ist ein Kompressor, der schon während des Fahrens bei einem natürlichen Druckverlust oder bei einem schleichenden Druckverlust aufgrund einer Reifenbeschädigung automatisch für Kompensation sorgen soll. Sobald das System erkannt hat, dass einer der Reifen Luft verliert, schaltet sich der Kompressor ein und führt diesem Reifen über die Radnabe Luft zu, bis der ideale Reifendruck wieder erreicht ist.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.