Carlsson CK55 RS auf Dunlop SP Sport 9000

Mercedes-Benz-Veredler Carlsson stellt den nach firmeneigener Philosophie entworfenen CK55 RS vor. Basierend auf dem CLS 55 AMG entwickeln die Carlsson-Ingenieure ein faszinierendes Traumauto mit beeindruckenden Leistungsmerkmalen, das auf Dunlop-Reifen SP 9000 in 245/35 ZR 19 (vorne) und an der Hinterachse in 285/30 ZR 19 steht.

Herzstück des Carlsson CK55 RS ist ein auf 560 PS gesteigerter Kompressor-8-Zylinder, welcher das elegante Coupé in nur 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h katapultiert. Der Luftwiderstand bereitet dem stürmischen Vortrieb des Carlsson CK55 RS erst weit jenseits von 300 km/h ein Ende. Aus Sicherheitsgründen haben sich die Carlsson Ingenieure jedoch für eine elektronische Abriegelung bei 320 km/h Höchstgeschwindigkeit entschieden.

Höchstgeschwindigkeiten erfordern auch immer ein zuverlässiges Sicherheitspaket und dazu gehört auch der Reifen, der allein den Kontakt zur Straße herstellt. Dunlop, seit vielen Jahren Partner von Carlsson, entwickelte speziell für dieses Fahrzeug eine besondere Spezifikation des SP Sport 9000. Der Reifen verfügt über ein extravagantes, fächerförmig nach außen gerichtetes, laufrichtungsgebundenes Profil ohne Mittelrille. Mit dem SP Sport 9000 entwickelte Dunlop einen Reifen für den sportlichen und komfortorientierten Einsatz im Hochleistungsseg-ment sowie im Tuning-Bereich. Der Reifen ist in 15- bis 22-Zoll- Dimensionen erhältlich.

Die Carlsson-Schmiederäder 1/16 Ultra Light wurden an der Vorderachse in 8,5 x 19 Zoll und an der Hinterachse in 10 x 19 Zoll montiert. Der äußerst aufwendige Herstellungsprozess erlaubt in Verbindung mit der Schmiedetechnologie eine deutliche Gewichtsersparnis – herkömmliche Leichtmetallräder sind im direkten Vergleich 50 Prozent schwerer. Neben den technischen Vorzügen bestechen die polierten Carlsson-Schmiederäder 1/16 Ultra Light auch durch die elegante Optik.

In Verbindung mit der C-Tronic-Tieferlegung hat Carlsson eine neue Dimension des sportlichen Fahrens entwickelt. Durch die Absenkung des Fahrzeugschwerpunktes und durch die präzise Abstimmung aller Fahrwerkskomponenten entsteht im Zusammenspiel mit den Schmiederädern eine faszinierende Fahrdynamik.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.