Beitrag Fullsize Banner NRZ

Mit Vergölst bleiben Nutzfahrzeuge mobil

Beim Be- oder Entladen, in der Pausenzeit des Fahrpersonals oder während Reparaturarbeiten erhalten die Reifen höchste Beachtung. Vergölst, die bundesweite Reifenhandelskette, macht das möglich. Mit über 90 mobilen „Reifen-Werkstätten“ bedient Vergölst die Kunden an den Orten, wo es gewünscht wird. Vom Radwechsel über Auswuchten bis hin zu kleinen Reifenreparaturen führt der Vergölst-Mobilservice durch. Der Spediteur oder Transport-Unternehmer spart mit diesem Service die Fahrtkosten zum Reifenhandelsbetrieb und nutzt seine Standzeiten sinnvoll aus.

Mobilität ist für Fuhrparkverantwortliche ein wichtiger Erfolgsfaktor. Dass Reifen den einzigen Kontakt zur Fahrbahn bilden und somit der Grundstein für einen mobilen Fuhrpark sind, ist allgemein bekannt. Trotzdem werden beim Fahrzeug die Reifen sehr wenig beachtet. Das Statistische Bundesamt gab am 03. Juli 2004 bekannt, dass sich im Jahr 2003 auf deutschen Straßen 1.359 Unfälle mit Personenschäden ereigneten, die auf Mängel an der Bereifung zurückgeführt wurden.

Mit dem Vergölst-Mobilservice bekommen die Nutzfahrzeugreifen mehr Beachtung. Ob Radwechsel, Auswuchtung oder das Reparieren von kleineren Reifenschäden, ist für die speziell im Reifenservice ausgebildeten Mitarbeiter kein Problem. Sie bedienen sich der modernsten Technik, mit denen die Vergölst-Servicemobile ausgestattet sind. Für diesen Service muss nicht einmal ein Reifenfachbetrieb aufgesucht werden. Über 90 mobile Einheiten sind an dem Ort einsatzbereit, wo es für den Kunden sinnvoll ist. Die Zeit, zum Beispiel beim Ent- oder Beladen, in den Pausen oder während der Reparaturarbeiten am Lkw, können die Spediteure oder Transport-Unternehmer für den Vergölst-Mobilservice nutzen und Reifenpannen vorbeugen. Ein Service der sich auszahlt.

Die Vergölst-Servicemobile beheben in ihren Einsatzgebieten auch alle Lkw-Reifenpannen zu denen sie gerufen werden. Im Jahr 2003 war das mehr als 18.000 Mal der Fall. Das entspricht durchschnittlich 50 Einsätzen pro Tag. Speziell für diese Einsätze sind die Servicemobile von Vergölst praxisnah konzipiert und mit den neusten Geräten ausgestattet. Die Mitarbeiter sind für den außergewöhnlichen Einsatz am Pannenort und dessen ordnungsgemäße Absicherung geschult. Als Ziel gab Vergölst eine mobile Service-Abdeckung bei den Verkehrsschwerpunkten sowie bei allen Wirtschaftszentren an.

Die Vergölst GmbH wurde 1926 von Hubert Vergölst gegründet. Seit 1961 ist sie Tochter der Continental AG. 250 Vergölst Fachbetriebe und Franchiser bieten Reifen- und Autoservice in Deutschland. Über 90 Fahrzeuge für den Nutzfahrzeug-Mobilservice beheben 18.000 Lkw-Reifenpannen pro Jahr. Vergölst beschäftigt fast 1.400 Mitarbeiter. Die Zentrale sitzt in Hannover.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.