Seat Leon Supercopa – Yokohama hilfreich

Das Wochenende mit dem sechsten und siebten Lauf zum Seat Leon Supercopa auf dem Salzburgring verlief für den tabellenführenden Peter Terting (Kempten) vom Team Abt Sportsline nach Maß. Aufregung beim Team Fischer Racing, das nach heftigen Regenfällen sein Domizil verlor, aber Yokohama half.

Peter Terting gewann wie schon am Samstag auch das zweite Rennen vor dem HG Müller Sports-Piloten Sebastian Stahl (Neunkirchen) und seinem Teamkollegen Andreas Kolb (Frammersbach), der am Samstag Rang vier hinter dem HG-Müller-Piloten Marcel Lassé belegt hatte.

Das Team Fischer Racing musste am Freitagmorgen eine unangenehme Entdeckung machen. In der Nacht war das Zelt zusammengebrochen. Nach heftigen Regenschauern hatte sich soviel Wasser auf dem Dach angesammelt, dass das Zelt der Belastung nicht mehr standhalten konnte und zusammenknickte. Nach kurzer Ratlosigkeit fand das Team dann unkomplizierte Hilfe beim Seat Leon Supercopa-Reifenpartner Yokohama. Die Yokohama-Mechaniker räumten nach der Reifenverlosung das Zelt leer und Fischer Racing zog ein.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.