Beitrag Fullsize Banner NRZ

CDC macht Fahrdynamik-Spitzenreiter

Der neue Opel Astra erzielt – dank CDC von ZF Sachs – herausragende Fahrdynamik-Werte. Im so genannten „Veltheim-Rating“, das im Auftrag der schweizerischen Fachzeitschrift „Automobil-Revue“ ermittelt wird, landete ein mit CDC ausgestatteter Astra mit 1,8-Liter-Motor auf Platz zwei in der Fahrdynamik-Wertung.

Bei dieser Teilwertung wird ein 108 Meter langer Slalomparcours mit 18 Meter Pylonenabstand sowohl auf trockener als auch auf nasser Fahrbahn durchfahren. Das Ergebnis der Wertung besteht in der ermittelten Durchschnittsgeschwindigkeit. Und die lag beim Astra mit CDC bei 60,9 km/h. Der Durchschnitt aller 134 bislang getesteten Fahrzeuge liegt bei 53,8 km/h.

Nur ein Fahrzeug kam schneller aus dem Slalomparcours am Veltheim Driving Center: Der Porsche Cayenne – und der ist ebenfalls mit dem elektronischen Dämpfersystem CDC ausgestattet. Das aus drei Wertungen – Fahrdynamik-Test, Bremsen/Ausweichen sowie Eco-Drive – bestehende Veltheim-Rating ist auf www.veltheim.com/rating veröffentlicht.

ZF ist ein weltweit führender Automobilzulieferkonzern in der Antriebs- und Fahrwerktechnik mit rund 53.500 Mitarbeitern an 119 Standorten in 25 Ländern. ZF erwirtschaftet rund ein Drittel des Umsatzes mit Produkten, die erst in den vergangenen fünf Jahren in Serie gingen. Um auch künftig mit innovativen Produkten erfolgreich sein zu können, investiert ZF deutlich über 500 Millionen Euro pro Jahr in Forschung und Entwicklung.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.