Beitrag Fullsize Banner NRZ

Prognosen für Autobranche zu optimistisch

Trotz optimistischer Prognosen des Verbands der Automobilindustrie (VDA) zur Automobilkonjunktur in Deutschland komme auch das laufende Jahr nicht richtig in Gang. Experten rechnen das fünfte Jahr infolge mit stagnierenden oder rückläufigen Absatzzahlen. „Das Jahr 2004 kann die Branche abhaken“, erklärt der Präsident des Instituts für Automobilwirtschaft, Willi Diez, dem Handelsblatt. Der VDA habe für dieses Jahr 3,4 Prozent mehr Neuzulassungen vorhergesagt, Fachleute rechnen laut dem Handelsblatt allerdings damit, dass der Verband Anfang des kommenden Monats seine Prognose für die Schlüsselbranche der deutschen Wirtschaft nach unten korrigieren wird, schreibt das Handelsblatt weiter. „Was im Frühjahr und im Frühsommer nicht passiert, passiert im Rest des Jahres auch nicht mehr“, wird Diez zitiert. Bis Ende Mai ist die Zahl der Neuzulassungen gegenüber dem schwachen Vorjahreszeitraum noch einmal um 2,5 Prozent gesunken. Offensichtlich schwächen die anhaltend hohe Arbeitslosenquote und die in der Bevölkerung vorherrschende Verunsicherung über die Auswirkungen der Sozialreformen auch die Automobilbranche, glaubt das Handelsblatt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.