OE-Erfolg für das Greatec/Aircept-System

An das Transportunternehmen S & U Schilling und Uhlhorn GmbH in Bremen wurden kürzlich sechs Actros aus dem Hause DaimlerChrysler ausgeliefert, die das Greatec/Aircept-System auf der Antriebsachse zum Einsatz bringen.

Das Greatec/Aircept-System wurde in Zusammenarbeit mit DaimlerChrysler entwickelt, es beinhaltet einen Superbreitreifen auf der Antriebsachse, der mit einem Notlaufsystem ausgestattet ist. Dieses Notlaufsystem wird aktiviert, wenn der Reifen Luftdruck verliert, und durch ein Reifendruckkontrollsystem überwacht. Die Reduzierung des Gewichts und des Rollwiderstands sorgen dafür, dass weniger Kraftstoff verbraucht wird und zusätzliches Gewicht mitgeführt werden kann.

Der Geschäftsführer von Schilling und Uhlhorn, Hans Uhlhorn, ließ parallel zur Auslieferung der sechs Actros seine Mitarbeiter sofort gründlich in der neuen Greatec/Aircept-Technologie schulen. Uhlhorn ist neuen Ideen und Technologien gegenüber immer aufgeschlossen, besonders wenn der Sicherheitsaspekt und eine Kraftstoffersparnis bei den Fahrzeugen in Aussicht steht. Kürzlich fand in Twistringen nahe Bremen in einer Niederlassung des Unternehmens eine theoretische und praktische Schulung anlässlich der Fahrzeugübergaben statt. Holger Guse, Bezirksleiter Lkw-Reifen bei Bridgestone, und Marko Vukovic, im Verkauf Lkw des DaimlerChrysler Autohauses Anders in Vechta tätig, präsentierten das neue System.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.