Stoßdämpferhersteller Kayaba jetzt Weltmarktführer

Nach der bereits Ende letzten Jahres Jahres angekündigten Übernahme von weiteren 75 Prozent der Anteile am spanischen Hersteller von Stoßdämpfern AP Amortiguadores (APA) mit Werken in Pamplona sowie in Curitiba (Brasilien) habe Kayaba seinen Anteil jetzt auf hundert Prozent aufgestockt und sei damit zum weltweit größten Stoßdämpferhersteller aufgestiegen, meldet auto motor und sport. Damit decke Kayaba mit einer Produktion von 55 Millionen Einheiten jährlich einen Marktanteil von 23 Prozent ab, in Europa seien es sogar 25 Prozent.

Mit der Übernahme wolle Kayaba sein Engagement auf dem europäischen Markt als Erstausrüster und im Ersatzmarkt ausbauen. APA baut mit 780 Mitarbeitern jährlich 15 Millionen Stoßdämpfer. Zu den Kunden von Kayaba/APA zählen Audi, VW, Ford, Peugeot, Renault, Nissan und Toyota. Verkäufer des Aktienpaketes ist der amerikanische Automobilzulieferer ArvinMeritor. Bislang war ArvinMeritor Mehrheits- und Kayaba Minderheitsgesellschafter. APA war Relikt eines ehemaligen Jointventures zwischen den Konzernen ArvinMeritor (USA) und Kayaba (Japan), das aber schon im Jahre 2001 aufgekündigt worden war.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.