Ansturm auf „tireVision“ während der Reifen 2004

Die dp SystemHaus GmbH aus Hürth zeigt sich nach der Auswertung der Messebesuche mit ihren Lösungen „tireVision“ und „eCom“ sehr zufrieden. „Entgegen dem anzutreffenden Trend bei anderen Softwareherstellern konnten wir stellenweise den Besucheransturm nur auf neue Vorführtermine vertrösten, da bei uns permanent alle Vorführplätze während der Messe belegt waren“, so die bei dp für das Marketing zuständige Elif Demirci gegenüber dieser Fachzeitschrift. „Im Reifenhandel scheint ein großer Bedarf an der Erneuerung bestehender EDV-Systeme zu bestehen. Viele Händler arbeiten teilweise noch mit UNIX-basierter Software, und genau diesen Anwendern können wir mit ‚tireVision’ eine zeitgemäße Lösung bieten“, meint Ralf Tröps, Geschäftsführer der dp SystemHaus GmbH. Ende letzten Jahres hatte das Unternehmen die neue Branchenlösung für den Reifengroß- und -einzelhandel auf Basis von Microsoft Navision zur Marktreife gebracht. „Von Anfang diesen Jahres an bis heute konnten wir bereits vier Installationen bei Kunden vornehmen“, freut sich Tröps über die ersten Erfolge des Programms.

Die Software nutzt Basismodule des Navision-Kerns, die branchenspezifischen Bausteine – Ein-/Verkauf mit dazugehörigen Kalkulationsschemata, Reifeneinlagerung, Felgenberatung, komplette Werkstattabwicklung – kommen allerdings von den Hürthern. Die Software – so dp – unterstütze mit einigen ausgefeilten Details (vgl. ausführlich dazu NEUE REIFENZEITUNG 10/2003) sehr zeitaufwendige Prozesse des Reifenhandels und der Reifenberatung. Als Beispiel nennt das Unternehmen die Alternativpreiskalkulation in der Angebotsphase – der Händler kann hier um eine von Kunden gewünschte Felge und Dienstleistungen mehrere Reifen in das Paket mit aufnehmen. Im Angebot werden dann alle Alternativpositionen für den Kunden mit der jeweiligen Felge berechnet. Dabei soll die Darstellung transparent und sowohl für den Verkäufer wie auch dem Kunden sehr übersichtlich im Angebot aufgelistet sein.

Gerade mit solchen praxisnahen Funktionen will die dp SystemHaus GmbH „tireVision“ zu einem Produkt machen, das die tägliche Arbeit im Reifenhandel nachhaltig unterstützt. Mehr noch: „tireVision“ soll eine europäische Reifenlösung werden. Als ersten Schritt in diese Richtung kann die strategische Partnerschaft mit der österreichischen Begusch Software Systeme GesmbH (BSS) aus Klagenfurt im Bereich Marketing, Vertrieb und Entwicklung gesehen werden, die durch einen gemeinsamen Messeauftritt beider Unternehmen in Essen dokumentiert wurde. Wer nicht nach Essen kommen oder angesichts des regen Besucherverkehrs am dp-Stand keine der Live-Vorführungen der Software miterleben konnte, für den haben die Hürther unter der Internetadresse www.tirevision.de im Web eine Informationsplattform rund um ihre Branchenlösung „tireVision“ aufgebaut.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.