Reifenmesse internationaler – Nächste “Reifen” 23. bis 26.5.06

Nachdem bereits die Ausstellerbeteiligung eine Rekordzahl von 413 Unternehmen aus 41 Ländern erreicht hatte, konnte für die 23. Reifenmesse in Essen letzte Woche auch bei der Besucherzahl eine positive Bilanz gezogen werden: Sie stieg leicht gegenüber der letzten Reifenmesse auf 15.800 Fachbesucher. Der Anteil der ausländischen Besucher kletterte auf fast 50 Prozent. Die 24. Internationale Fachmesse „Reifen“ findet vom 23. bis 26. Mai 2006 in der Messe Essen statt.

70 Prozent der ausländischen Gäste kamen aus europäischen Ländern. Bei den außereuropäischen Ländern registrierte die Messe vor allem einen Gästezuwachs aus Ostasien (9,3%), Afrika (7,1%), Süd- und Mittelamerika (4,9%). „Dank der noch stärkeren Internationalisierung“, so der Essener Messechef Dr. Joachim Henneke, „hat die „Reifen“ ihre Position als weltweite Nummer 1 noch weiter ausbauen können. Mit Besuchern aus über 80 Ländern, die an den vier Messetagen nach Essen reisten, ist die „Reifen“ ein internationales Highlight für die Branche, aber auch für die Stadt und die Region.“ Peter Seher, Präsident des BRV (Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseurhandwerk): „Weltweit gibt es keine vergleichbare Veranstaltung. Wer im Wettbewerb die Nase vorn haben will, kommt an der „Reifen“ nicht vorbei. Die Messe ist weltweit einmalig!“

Im Mittelpunkt des Besucherinteresses standen die Informationen über Neuheiten, Kontaktanbahnung und -vertiefung sowie Vorbereitung oder Abschluss von Geschäftsabschlüssen. Nahezu jeder zweite Besucher, so das Ergebnis einer in 22 Sprachen durchgeführten repräsentativen Besucherbefragung, orderte bereits während der Messe an den Ständen der Aussteller. Von ihnen konnten einige herausragende Abschlüsse im Wert von je mehreren Millionen Euro tätigen.

Das gute geschäftliche Ergebnis der Messe spiegelt sich auch in der Konjunktur-Einschätzung durch die Besucher: Immerhin 62 Prozent schätzen sie derzeit als günstig und sehr günstig ein. Für die Zukunft erwarten 53 Prozent einen deutlichen Anstieg der Branchen-Konjunktur, 36 Prozent gehen von einer konstanten Geschäftsentwicklung aus.

Auf großes Interesse stieß das Rahmenprogramm der Messe. Peter Hülzer, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des BRV: „Wir haben die Messe intensiv genutzt, um auch branchenpolitische Fragen zu erörtern, der Reifenbranche Impulse zu geben und zukunftsweisende Perspektiven aufzuzeigen.“ Im Fokus standen hier die Themen Automobiltuning, zertifizierte Altreifenentsorgung, die neue Ausbildungsverordnung „Mechaniker für Reifen- und Vulkanisationstechnik“ sowie die Umsetzung europäischer Vorschriften für die Runderneuerung.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.