Michelin führt Runderneuerungsfirmen zusammen

Mit dem Kauf der Viborg-Gruppe waren auch die Scanrub Reifenwerke (Werk in Oranienburg) an Michelin gefallen, die jetzt mit der Laurent Reifen-Vertriebs-GmbH verschmolzen wurden und den Namen Laurent Reifen GmbH erhalten hat. Damit erhöht die hundertprozentige Michelin-Tochter Pneu Laurent ihre Jahreskapazitäten auf 1,4 Millionen Einheiten in Europa und macht das Unternehmen, das hauptsächlich auf das Heißverfahren in der Vergangenheit gesetzt hat, auch zu einem starken Marktspieler in der Kalterneuerung. Pneu Laurent ist auch Hersteller von Laufstreifen für das Kaltrunderneuerungsverfahren Recamic.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.