Sozialministerin lobt ZF Trading

Der Bremer Standort der ZF Trading GmbH, Lemförder International, ist für seine Kooperation mit Werkstätten für behinderte Menschen ausgezeichnet worden. Niedersachsens Sozialministerin Dr. Ursula von der Leyen und der Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für behinderte Menschen, Detlef Springmann, überreichten die Urkunde stellvertretend an Christof J. Marzian, Logistikleiter in Bremen.

Dort arbeiten Menschen mit Behinderungen bereits seit 1998. Sie übernehmen Aufgaben wie das Konfektionieren und Verpacken von Ersatzteilen, den Etikettendruck und die Auszeichnung der Transportverpackungen. „Es ist beeindruckend, was sie dort – meistens unter Zeitdruck – leisten“, lobt Marzian.

Diesen guten Eindruck bestätigt die Sozialministerin mit Fakten: „Allein in Niedersachsen werden von den Werkstätten jährlich 110 Millionen Euro durch Auftragsarbeiten für Industrie und Gewerbe umgesetzt. Es gibt mehr als 1.000 gut funktionierende Partnerschaften.“ Über 50 Prozent der Werkstattbeschäftigten arbeiten als Zulieferer für die Industrie: sowohl für die Auto- als auch für die Elektroindustrie oder den Maschinenbau.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.