Bridgestone „Battlax BT-014“

Nach Aussagen von Gunther Podevyn, Seniormanager Motorradreifen bei Bridgestone Europe, produziert und vermarktet der Hersteller jedes Jahr weltweit rund fünf Millionen Motorradreifen. Die Pneus, die allesamt in dem japanischen Werk Nasu gefertigt werden, tragen demnach knapp fünf Prozent zum Konzernumsatz bei. Dennoch handelt es sich für Bridgestone um ein nicht zu vernachlässigendes Marktsegment – das beweisen nicht zuletzt die zahlreichen Produktinnovationen der vergangenen Jahre. Zudem berichtet das Unternehmen über stark steigende Umsatzzahlen für Motorrad- und Motorrollerreifen in Europa, so soll sich der Umsatz in diesem Segment zwischen 1993 und 2003 verfünffacht haben. Besonders stark sei der Absatz von Radialreifen für Sport- und Tourenmaschinen gewesen, sodass man in diesem Teilbereich derzeit einen Marktanteil von über 30 Prozent für sich reklamiert. „Insgesamt haben wir seit 1996 unseren Marktanteil im europäischen Motorradreifengeschäft mehr als verdreifachen können“, freut sich angesichts dessen auch Minekazu Fujimura, Chairman, CEO und President von Bridgestone Europe. Ein Beitrag zur Festigung dieser Position soll der Mitte April auf dem Circuito de Almeria in Südspanien der Fachpresse offiziell vorgestellte „Battlax BT-014“ liefern, bei dessen Entwicklung der Hersteller seine Erfahrungen aus der MotoGP-Serie hat einfließen lassen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.