Truck Point Business Academy

Ab Herbst 2004 bietet Bridgestone Deutschland den Truck Point-Partnern im Rahmen der so genannten Truck Point Business Academy (TPBA) bundesweit gezielte Trainings an. Im Mittelpunkt der neuen Einrichtung stehen Management-, Marketing-, Technik- und Pannenhelfer-Workshops sowie Trainings zur Verbesserung des aktiven Verkaufens. Zielgruppe sind aktive Führungskräfte, Mitarbeiter aus dem Vertriebs- und Werkstattbereich sowie der engagierte Nachwuchs.

Die TPBA soll künftig als Weiterbildungsinstitut von Bridgestone für Truck Point-Partner fungieren und bei diesen Know-how und Zusatznutzen gezielt aufbauen. Die praxisgerechte, motivierende Vermittlung der Trainingsinhalte wurde bereits in einigen Workshops erfolgreich erprobt, die Teilnehmer zeigten sich begeistert von dem Konzept. Dr. Christian H. Ernst, fachlicher Leiter der neuen Trainingseinrichtung mit viel Erfahrung im Reifenhandel, sieht eine große Chance in den aufeinander aufbauenden Seminaren, und auch Robert Ermrich – verantwortlicher Projektleiter bei Bridgestone Deutschland – ist von der Mischung aus fachlich fundiertem Business-Know-how und großer Praxisnähe überzeugt.

Mehr als punktuelle Workshops

Fakt ist, dass neben umfassendem technischem Wissen im hart umkämpften Markt der Lkw-Reifen immer mehr und zusätzliche Fähigkeiten im Reifenhandel, gerade auch von Standort- oder Niederlassungsleitern, erwartet werden. Das Angebot der TPBA umfasst deshalb neben praxisnahen Workshops zu den Themen Reifentechnik und Pannenhilfe auch Management-Wissen mit erweiterten Grundlagen des Controllings, der Führung und des Marketings. Außerdem sind Workshops zu Zeit- und Konfliktmanagement sowie zu gezielten Abschluss-Techniken geplant.

Den Unterschied zu punktuellen Seminaren und Workshops sehen die Verantwortlichen zum einen in der Struktur und zum anderen in der Umsetzung der Inhalte. Die Workshops der Akademie sind nicht punktuell, sondern zeitraum-orientiert – für den Teilnehmer bedeutet dies neben dem eigentlichen ein- bis zweitägigen Training eine systematische 6-monatige Nachbetreuung der Akademie-Absolventen, die durch Online-Trainingseinheiten und weitere Impulse vermittelt wird. Umsetzungschancen und Praxisrelevanz werden somit nochmals erhöht.

Dezentrale Orientierung

Die Akademie-Workshops werden an fünf Standorten verteilt über ganz Deutschland angeboten. Durch diese dezentrale Ausrichtung ergeben sich kurze Wege und schnelle Anreisen für die Teilnehmer. Außerdem sind die Akademie-Workshops auch als Inhouse-Seminare buchbar und können dann auf individuelle Wünsche des Truck Point-Betriebes eingehen.

Um nachhaltig positive Ergebnisse zu erzielen und den Praxisbezug zu gewährleisten, sind für Christian Ernst drei Aspekte besonders wichtig: Die bereits genannte, zeitraum-orientierte Anlage der Workshops stellt die Grundlage dar. Bei der Auswahl der Trainer und Dozenten wurde darauf geachtet, dass sie große Praxiserfahrung im Reifengeschäft mitbringen und somit direkten und unmittelbaren Zugang zu den Teilnehmern finden. Außerdem wurde auf sehr professionelles „Werkzeug“ geachtet, die Teilnehmer erhalten sinnvolle Instrumente wie Musterlösungen, Checklisten oder Fallbeispiele, zudem spezielle PC-Trainingstools zur Übung im eigenen Handelsbetrieb.

Zum Akademie-Start im Herbst wird ein eigenes TPBA-Portal im Internet eingeführt. Bereits zuvor können Informationen sowie alle Termine und Seminarorte über die Homepage www.ernst-consult.com im Bereich „Truck Point Business Academy“ eingesehen werden. Robert Ermrich fasst das ambitionierte Projekt zusammen: „Wir wollen unseren Truck Point-Partnern mittel- und langfristig zusätzliches Wissen und damit auch bessere Chancen im Markt verschaffen. An der Wirksamkeit und Umsetzbarkeit im Alltag werden wir uns messen lassen.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.