Reifenersatzgeschäft USA: Der Markt bleibt positiv

Nachdem das erste Quartal 2004 bereits ein Wachstum von knapp sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr zeigte, lagen die Absatzzahlen nach Einschätzung der RMA im April sogar um zehn Prozent höher als im Vergleichsmonat des Vorjahres und auch die Absatzentwicklung im Mai soll, so heißt es, bisher sehr positiv verlaufen sein. Die Stunde der Wahrheit sehen Analysten allerdings erst im Juni kommen, wenn die bisher nur angekündigte letzte Runde der Preiserhöhungen auch umgesetzt werden muss. Gestiegene Rohstoffpreise stehen nach Ansicht der Analysten einem gesteigerten Absatz nicht entgegen. Größter Nutznießer ist bisher der Reifenhersteller Cooper, dem man auch für die zweite Jahreshälfte die stärksten Wachstumschancen zuspricht.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.