Reifen Ihle mit Rigdon im Rennsport-Fieber

Die Spitzenfahrer und Titelverteidiger der Race-Klasse dominierten am letzten Wochenende beim Truck-Grand Prix in Misano (Italien). Stuart Oliver (Mansfield/England) und Lutz Bernau (Ammersee), beide auf MAN und heißerneuerten Rigdon-Reifen von Ihle, ließen ihren Konkurrenten nur Außenseiter-Chancen. In der Super-Race-Klasse kann Ihle ebenfalls nur das Beste vermelden: Die Piloten des tschechischen Buggyra-Teams (drei Race-Trucks) belegten in beiden Wertungsrennen die vordersten Plätze und führen ebenfalls das Klassement an. In dieser Klasse können laut FIA-Reglement runderneuerte Reifen auf der Vorder- und Hinterachse gefahren werden. Buggyra-Teamchef Mario Kress: “Mit Rigdon-Reifen von Reifen-Ihle haben wir das Reifenthema auf beiden Achspositionen optimal gelöst.”

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.