Beitrag Fullsize Banner NRZ

Michelin-Tourensportreifen „Pilot Activ“: 20 Prozent mehr Laufleistung

Mit seinem neuen Motorraddiagonalreifen „Pilot Activ“ aus dem Tourensportsegment wendet sich Hersteller Michelin an die Fahrer von Mittelklassestraßenmaschinen wie Honda CB 500, CB 750 Seven Fifty, Suzuki GS 500 oder Yamaha XJ 600 Diversion. Glänzen soll der Newcomer vor allem in der Disziplin Laufleistung: Laut Michelin haben Fahrversuche (inner- und außerstädtisch) auf einer Honda CB 500 ergeben, dass der „Pilot Activ“ gegenüber seinem Vorgänger „Macadam 50“ in der Dimension 130/80-17 eine um 20 Prozent höhere Kilometerleistung erreicht hat – ohne Abstriche bei der Performance. Nichtsdestotrotz wird der „Macadam 50“ aufgrund seiner – wie der Hersteller selbst sagt – „guten Gesamtperformance“ weiterhin zumindest in den Dimensionen „für die viel gefahrenen klassischen Motorräder wie BMW K 75S oder K 100“ im Lieferprogramm bleiben.

Beim „Pilot Activ“ konnte Michelin eigenen Aussagen zufolge sowohl den Trocken- als auch den Nassgrip erhöhen. Zugeschrieben wird dies einerseits der speziellen Gummimischung mit neuartigen Elastomeren zur besseren Haftung bei jedem Wetter. Selbst mit steigender Kilometerleistung soll die Haftung des Reifens nicht nachlassen. Als Beleg dieser Aussage verweist der Hersteller wiederum auf Fahrversuche, bei denen ein nahezu abgefahrener „Pilot Activ“ fast dieselbe Nasshaftung wie ein neuer Pneu gezeigt habe. Andererseits verringerte Michelin den Anteil an Negativprofil von 18,6 Prozent beim „Macadam 50“ auf 14,5 Prozent beim „Pilot Activ“ und modifizierte die Profilstruktur, was an Vorder- wie Hinterhand eine kürzere Aufwärmphase des Gummis, bessere Wasserverdrängung und ein verbessertes Abriebsbild zur Folge habe.

Im Vorderreifen ist eine durchgehende Längsrille in Reifenmitte für eine optimierte Wasserverdrängung zuständig. Dieselbe Aufgabe erfüllen die an den Reifenschultern auslaufenden Querrillen. Angelegt in Form eines Blitzes, sollen sie zudem die Haftung in Schräglage verbessern und dem „Pilot Activ“ einen sportlich dynamischen Look verleihen. Am Hinterrad verfügt der neue Tourensportreifen über breitere Gummiblöcke für mehr Bodenkontakt und eine verbesserte Fahrstabilität. Nicht zuletzt schreibt Michelin dem größeren Gummianteil auf der Straße einen mit entscheidenden Einfluss in Bezug auf die um 20 Prozent erhöhte Laufleistung des Reifens zu, der in zunächst fünf Vorderrad- (110/70-17 54H, 110/80-17 57H, 120/70-17 58H, 120/70-17 58V, 110/80-18 58H) und ebenso vielen Hinterraddimensionen (130/70-17 62H, 130/80-17 65H, 150/70-17 69H, 150/70-17 69V, 130/70-18 63H) verfügbar ist. Im Juli sollen noch zwei Vorderradgrößen (100/90-18 56H, 110/90-18 61H) sowie eine weitere für das Hinterrad (140/70-17 66H) hinzukommen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.