Beitrag Fullsize Banner NRZ

Kooperation zwischen Semperit und DSV aktiv bringt 13.000 Euro

Semperit und DSV aktiv haben eine weitere gemeinsame Aktion erfolgreich abgeschlossen: Die Versteigerung des Semperit Audi TT-Roadster über Ebay brachte einen Erlös von 13.000 Euro. Mit diesem Betrag fördert Semperit das Projekt „Integration von Behinderten beim Wintersport“ der Stiftung Sicherheit im Skisport (SIS) des Deutschen Skiverbandes.

Bereits seit 1980, dem Jahr der Behinderten, werden von der SIS pro Saison zwei zehntägige Langlaufkurse für geistig- und körperbehinderte Schüler aus ganz Deutschland veranstaltet. Sie verbessern damit ihre koordinativen wie motorischen Fähigkeiten und finden so den Einstieg in den Langlaufsport.

Im Münchner Maximilianeum, dem Bayrischen Landtag, überreichten Olaf Wittenberg (Marketing Semperit Deutschland) sowie Marc Schürer und Heike Schöpper (Marketing Semperit Europa) dem Landtagspräsidenten Alois Glück, auch Mitglied des Stif-tungskuratoriums und Vorsitzender der Bayerischen Bergwacht, den Scheck. Die Übergabe erfolgte in Anwesenheit des SIS-Ehrenvorsitzenden, Erwin Himmelseher, und des Kuratoriums-vorsitzenden der Stiftung, dem Ehrenpräsidenten des Deutschen Sport Bundes (DSB), Hans Hansen.

Die Versteigerung des Audi TT Roadster bei Ebay ist die zweite Aktion beider Partner. Bereits im letzten Winter hatten die beiden Winterspezialisten Know-how und Kernkompetenzen gebündelt: Von Semperit, dem Winterreifen-Experten, kamen die alpenbewährten Reifen. Mit dem Fachwissen zum Thema Sicherheit im Wintersport runden DSV aktiv die Aktion sinnvoll ab. Angeboten wurde zu jedem Satz Winterreifen eine von Semperit gesponserte Mitgliedschaft beim DSV aktiv. Das Paket gab es in der zu Ende gegangenen Saison bei allen Reifen Wagner Betrieben in Süddeutschland. Mit der nun abgeschlossenen Versteigerung haben die Partner eine Möglichkeit gefunden, dem Behinderten-Wintersport unkonventionell Mittel zufließen zu lassen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.