Geld sparen trotz hoher Benzinpreise

Unter dem Motto „Fahr und spar! – Spritsparen ist kein Hexenwerk“ hat Michelin einen neuen Kraftstoffspar-Rechner entwickelt. Der pfiffige Online-Berater gibt umfangreiche Tipps rund um das umwelt- und geldbeutelschonende Autofahren und ermittelt auf Knopfdruck das individuelle Spritspar-Potenzial. Er ist über die Michelin-Homepage www.michelin.de aufrufbar.

Wer pro Jahr 20.000 Kilometer mit einem Automobil zurücklegt, das durchschnittlich zehn Liter Super auf 100 Kilometer verbraucht, gibt bei einem Spritpreis von rund 1,18 Euro pro Liter gut 2.360 Euro jährlich nur für Benzin aus. Ändert der Autofahrer jedoch seinen Fahrstil und beherzigt konsequent die Michelin-Spritspar-Tipps, kann er in Ausnahmefällen bis zu 35 Prozent Kraftstoff sparen und damit zusätzliche 826 Euro in die Haushaltskasse spülen. So springt beim bewussteren Umgang mit dem Gaspedal jedes Jahr ein Kurzurlaub mit Freunden oder der Familie heraus.

Die besten Spritspar-Tipps

Alleine durch einen ruhigen und vorausschauenden Fahrstil können Autofahrer den Verbrauch signifikant reduzieren. Wie das im Detail möglich ist, steht auf der Michelin-Website.

Bereits vor dem Start kann man den Grundstein für verbrauchsorientiertes Fahren legen: Entfernt man beispielsweise Dachaufbauten und unnötige Gepäckstücke und sorgt für einen angemessenen Reifendruck, so lassen sich die Kraftstoffkosten bereits beträchtlich reduzieren. Schon 0,4 bar Reifendruck unter der Angabe des Fahrzeugherstellers bedeutet einen bis zu drei Prozent höheren Benzinverbrauch. Wer bereit ist, minimale Komforteinbußen in Kauf zu nehmen, kann zusätzliche zwei Prozent Kraftstoff sparen, indem er den Druck um 0,2 bar über Herstellerangabe erhöht.

Leichtlaufreifen senken den Verbrauch

Gut 20 Prozent des Benzinverbrauchs hängen allein vom Rollwiderstand der Reifen ab. Moderne Leichtlaufreifen mit speziellen Gummimischungen und Profilen helfen, den Kraftstoffkonsum zu senken. Für die Kompakt- und Mittelklassewagen bietet Michelin den Energy an, den „Klassiker“ unter den Leichtlauf-Sommerreifen. Durch einen steiferen Gürtelaufbau und seine Gummimischung bietet er einen besonders niedrigen Rollwiderstand und eine extreme Langlebigkeit. Mit einem Satz neuer Energy-Reifen lassen sich in einem durchschnittlichen Autoleben bis zu acht komplette Tankfüllungen (rund 400 Liter Kraftstoff) und vier Reifen einsparen. Dies macht den Energy zu einem der beliebtesten Reifen bei Betreibern großer Pkw-Flotten. Der Michelin Energy ist in 37 Dimensionen und den Geschwindigkeitskategorien T (bis 190 km/h), H (bis 210 km/h) und V (bis 240 km/h) erhältlich.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.