Yokohama als Partner der Formel 3

Saisonstart des Recaro Formel 3-Cup 2004 am letzten Wochenende in Hockenheim: Mit Jan Seyffarth (17) aus Querfurt holte sich ausgerechnet der Jüngste im Feld beide Siege. Ein wichtiger Förderer und Eckpfeiler dieser Serie ist Yokohama, nunmehr in der fünften Saison kämpft man in der schnellsten deutschen Formel-Rennserie auf den Pneus aus Japan um Punkte und Titel. Das Championat soll sich zu einem festen Bestandteil des deutschen Motorsports entwickeln.

Der eigene Renndienst in der markanten schwarz-roten Lackierung wird stets vor Ort sein, wenn die bis zu 280 km/h schnellen Monoposti loslegen. Mehrere hundert Slicks und Regenreifen hält Yokohama pro Veranstaltungswochenende zur Verfügung. Techniker vor Ort beraten und betreuen die Teams und Fahrer. Der Recaro Formel 3-Cup verlangt nach solch hochprofessionellen Partnern. Im vergangenen Jahr als Nachfolge der Internationalen Deutschen Formel 3-Meisterschaft angetreten, bietet der Cup eine ideale Plattform für den Formelnachwuchs in Deutschland.

Neun Veranstaltungen umfasst der Recaro Formel 3-Cup 2004. Im Juli ist man beispielsweise im Rahmen des Truck Grand Prix auf dem Nürburgring zu Gast – die mehr als 100.000 Zuschauer dürften sich auf Action am Limit freuen. Das DSF berichtet regelmäßig vom Geschehen, sechs Mal live und 15 Mal in der Magazinsendung „Motodrom“. Yokohama wird dabei als Presenter auftreten und damit die Partnerschaft zur deutschen Formel 3 unterstreichen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.