Mit dem Metzeler „Racetec“ zur besten Rundenzeit

Mit dem Motorradreifen „Racetec“ für den Rennstreckeneinsatz löst Metzeler das Modell „Rennsport“ aus der eigenen Produktpalette ab. In dem neuen Pneu steckt Aussagen des Münchner Herstellers zufolge modernstes Know-how aus der Reifenfertigung, wird er doch unter Einsatz Pirellis roboterbasierter MIRS-Technologie (Modular Integrated Robotized System) produziert. Außerdem – so Metzeler – komme er sehr schnell auf Betriebstemperatur und verbinde extrem guten Grip mit einer hohen Laufleistung. In Verbindung mit einem neutralen Fahrverhalten wird der in drei verschiedenen Gummimischungen angebotene „Racetec“ daher als der „perfekte Rennstreckenreifen für jedermann – vom Pistenprofi bis zum Gelegenheitsrennfahrer“ – bezeichnet. Dabei soll der Reifen den Fahrer bei dessen wichtigstem Ziel unterstützen: dem Erreichen der besten Rundenzeit.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.