„Erhebliche Geldentnahmen“ bei Schwarz

Mittwoch, 28. April 2004 | 0 Kommentare
 

Wie sich bei einer Gläubigerversammlung der zahlungsunfähigen Firma Reifen Schwarz am vergangenen Freitag in Passau noch einmal bestätigt hat, werden wohl etliche der vormals knapp 400 Mitarbeiter auf ihren noch ausstehenden Lohnforderungen in Gesamthöhe von bis zu 750.000 Euro sitzen bleiben. Insolvenzverwalterin Silke Hasenöhrl bedauere insbesondere die fehlenden Zusammenarbeit mit der Familie Schwarz und sei mit der Vermögensaufstellung des Unternehmers Gotthard Schwarz nicht ganz zufrieden, wie die Passauer Neue Presse in ihrer Wochenendausgabe schreibt.

Schlagwörter: ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *