BBS gut in die Motorrad-WM gestartet

Bereits das erste Rennen der Saison in der Motorrad-Weltmeisterschaft verlief für das von BBS belieferte KTM-Team in der Klasse bis 125 ccm sehr erfolgreich. Mit den Plätzen 3 und 12 brachte man beide Fahrer auf dem Rennkurs in Südafrika in die Punkteränge: Während Casey Stoner sogar den Sprung aufs Treppchen schaffte, verspielte Mika Kallio eine bessere Platzierung bereits beim Start des Rennens.

KTM-Teamleiter Harald Bartol setzt auf die leichten Räder aus dem Schwarzwald. Die in Schmiedetechnologie gefertigten Felgen reizen mittels spezieller Bearbeitungsverfahren das verwendete Material komplett aus. Durch das geringe Gewicht reduzieren sich die ungefederten Massen, wodurch die Piloten Vorteile beim Umlegen der Maschine in Schräglage sowie beim Bremsen haben. Das Gewicht der Räder trägt überdies dazu bei, dass 125-ccm-KTM-Rennmaschinen wahre Leichtgewichte sind.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.