Europapreise steigen bei Michelin

Wie die Konzernzentrale des französischen Reifenherstellers Michelin in Clermont-Ferrand jetzt bekannt gab, sollen in Europa zwischen April und Juli die Preise für Pkw- und Nfz-Reifen um durchschnittlich 3,5 Prozent steigen. Das Unternehmen begründete die Preiserhöhung mit den gestiegenen Rohmaterialkosten. Die Anhebung werde je nach Reifenmodell und Land variieren und könnte in einigen Fällen bis zu 5 Prozent betragen, meldet der Onlinedienst vwd. Die Erhöhung der Preise betreffe dabei alle Michelin-Marken

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.