Spikereifen in Österreich zukünftig von Oktober bis Mai erlaubt

Nach Informationen des Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD) werden nach In-Kraft-Treten der 49. Novelle KDV (Durchführungsverordnung zum Kraftfahrgesetz) in Österreich Spikereifen nur noch in den Sommermonaten von Juni bis September generell verboten sein. Das heißt: Schon in diesem Jahr könnte auf den Straßen der Alpenrepublik bis Ende Mai mit Spikereifen gefahren werden – bisher war dies auf Österreichs Straßen nur vom 15. November bis eine Woche nach Ostern erlaubt. Darüber, wann diese Novelle in Kraft tritt, liegen derzeit allerdings noch widersprüchliche Angaben vor. Während laut ARCD schon seit Mitte März alles in trockenen Tüchern sein soll, hat eine Nachfrage beim Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV) in Wien ergeben, dass das In-Kraft-Treten unmittelbar bevorsteht. Änderungen an dem Entwurf der KDV-Novelle, mit der man früher einsetzenden oder länger andauernden Wintern vorbeugen will, erwartet indes auch das KfV nicht.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.