Eishockey-„Hai-light“ dank „Icebear“ für Reifen-Ritter

Die Kölner Haie live aus einer VIP-Loge in Aktion verfolgen und Köln von seiner schönsten Seite kennen lernen – Helmut Markus, Inhaber von Reifen-Ritter in Biedenkopf/Wallau, konnte dies erleben. Der Profi-Seller hatte beim „Hankook Masters Programm“ als Hauptpreis das Eishockey-Incentive mit 14 Gästen seiner Wahl gewonnen.

Das „Hankook Masters Programm“ ist ein Verkaufswettbewerb, den der Reifenhersteller Hankook unter Händlern zur Promotion des neuen Winterreifens ICEBEAR W300 ausgeschrieben hatte. Helmut Markus hatte Auszubildende und Mitarbeiter von Reifen-Ritter, Geschäftspartner und natürlich die Ehefrauen eingeladen, ihn nach Köln zu begleiten. Gemeinsam mit Manfred Sandbichler, Leiter Motorsport und Tuning bei Hankook, startete die Gruppe im hessischen Biedenkopf/Wallau.

Prominenter Besuch in der Hankook-Loge stand auch auf der Tagesordnung: Der Teamleiter des mehrfachen Deutschen Meisters, Marc Müller, kam mit dem Kanadier Dave McLlwain zum „Meet & Greet“. Der verletzte Stürmer, erfolgreichster Torschütze der Kölner und gerade von den Fans zum „Haie-Spieler der Saison“ gewählt, signierte Trikots. Der meistbesuchte Eishockey-Club Europas bot den Hankook-Gästen eine herausragende Kulisse. „Das ist schon sehr beeindruckend“, freuten sich die meisten, die noch nie zuvor beim Eishockey gewesen waren. Erst im Penalty-Schießen unterlagen übrigens die Kölner Haie den Adlern aus Mannheim mit 1:2. „Trotzdem war es die Reise wert“, waren sich Helmut Markus und seine Gäste auf dem Rückweg einig.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.