„Alles eine Frage der Technik“ – Conti setzt auf Fußballsponsoring

Die Continental AG (Hannover) verstärkt ihre Kommunikation für ihre Premiumreifenmarke Continental und setzt dabei auf die Sportart Fußball. Continental hat mit dem Anfang Februar 2004 präsentierten Markenbotschafter Timo Hildebrand vom VfB Stuttgart einen Werbespot gedreht, der seit 20. März (Erstausstrahlung in der ARD-Sendung „Die Bundesliga“) für den offiziellen Partner der FIFA-Weltmeisterschaft 2006 in ganz Europa eingesetzt wird. Die TV-Kampagne konzentriert sich dabei auf die Fußballsendungen und -übertragungen der TV-Sender Eurosport, DSF, SAT1 und ARD, da diese – so Conti – „eine sehr hohe Affinität zu Fußball haben und damit sehr gut die Zielgruppe der Fußballinteressierten adressieren“.

„In unserer Kommunikation für die Premiumreifenmarke Continental spielt Fußballsponsoring eine ganz zentrale Rolle. In zahlreichen Märkten sind wir Partnerschaften mit attraktiven Mannschaften eingegangen, die besonders im Hinblick auf die FIFA WM Deutschland 2006 aktiv genutzt werden sollen“, erläutert Continental-Brand-Manager Ralf Hoffmann. Dazu zählen zum Beispiel die Nationalmannschaften von Frankreich und Belgien, in Skandinavien IFK Göteborg, FC Kopenhagen und Valerenga, in Österreich der FC Superfund Pasching, in der Schweiz der FC Basel, in Großbritannien mehrere Premier-League-Teams sowie in Deutschland Hannover 96.

Die einzelnen Sponsoringengagements verfolgen dabei alle dieselben übergeordneten Ziele. „Wir wollen unseren internationalen Bekanntheitsgrad steigern, unser Markenimage mit sportlicheren und emotionaleren Zügen aufladen sowie unsere aktuellen und potenziellen Geschäftspartner aktiv in die Sponsoringaktivitäten einbinden“, so Hoffmann weiter. Die Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland werde dafür als optimale Kommunikationsplattform angesehen, um in den einzelnen Märkten – unter Berücksichtigung der lokalen Besonderheiten – in den nächsten zweieinhalb Jahren mit abwechslungsreichen Kommunikationsmaßnahmen immer wieder die Brücke zwischen Reifen/Reifenprofis und Fußball/Fußballprofis zu schlagen.

Thematische Schwerpunkte werden dabei besonders auf der Technik (der Reifenentwicklung und Fußballer) und auf der Sicherheit (der Produkte und Fußballprofis) liegen. Timo Hildebrand passe als einer der Hoffnungsträger des deutschen Fußballs aufgrund seiner professionellen Einstellung und der anhaltenden sportlichen Erfolge auf internationaler Bühne mit dem VfB Stuttgart sehr gut zur Continental AG und verfüge bereits heute über extrem hohe Sympathiewerte in weiten Teilen der Bevölkerung. Der 24-jährige Hildebrand verkörpere in idealer Weise Sicherheit, Präzision, Zielstrebigkeit und Ausdauer, was genau zu Continental und ihren Produkten passe, heißt dazu es aus Hannover. Seit der Vertragsunterzeichnung als globaler Partner der nächsten Fußballweltmeisterschaft Anfang 2003 in Hannover wurde dieses Sponsoringengagement schrittweise in alle Print- und Onlinekampagnen integriert.

Diesen Prozess betrachtet der Reifenhersteller nunmehr als abgeschlossen. Anzeigen in den wichtigsten Zeitschriften und Magazinen sowie Banner auf ausgewählten Internetseiten werben heute mit dem Sponsoring des – so Conti – „wichtigsten sportlichen Großereignisses der nächsten Jahre“ und offerieren Trainingscamps mit der Möglichkeit, bereits heute Karten für Spiele der WM 2006 in Deutschland zu gewinnen. Seit dem Start der Onlineplattform ContiFanWorld (www.ContiFanWorld.com) zur offiziellen Vorrundenauslosung der WM-Qualifikationsgruppen in Frankfurt Anfang Dezember 2003 soll sich auch diese Internetseite zunehmender internationaler Beliebtheit erfreuen. Nach dem zweisprachigen Auftakt ist die ContiFanWorld heute bereits in fünf Sprachen verfügbar (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Holländisch – Italienisch in Vorbereitung) und lädt fußballinteressierte Internetnutzer zu einer Trainingsvorbereitung auf die UEFA-Fußballeuropameisterschaft 2004 in Portugal und die WM in Deutschland 2006 ein.

Die besten Onlinefußballer erhalten bei den wechselnden Trainingsabschnitten des derzeit laufenden ContiSoccerCamps monatlich wechselnde Preise. Darüber hinaus präsentiert Continental auf der offiziellen, in vier Sprachen verfügbaren FIFA-Internetseite zur Fußballweltmeisterschaft 2006 unter http://fifaworldcup.yahoo.com/06/de/d den Informationsservice „Auf nach Deutschland/Destination Germany“, wo zahlreiche Wissenswertes zu den Austragungsorten, den WM-Stadien und zu Deutschland als Gastgeber angeboten und mit Bannern für das eigene Fußballonlinetraining geworben wird. Aufbauen auf den Erfahrungen der letzten FIFA-Fußballweltmeisterschaften erwartet Conti, dass die FIFA-Internetseiten (www.FIFAworldcup.com) im Vorfeld und während der WM in Deutschland mehrere Millionen Besucher pro Tag anziehen werden.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.