Brand in Goodyear-Produktionslager weitgehend gelöscht

Der Großbrand, der gestern in den frühen Morgenstunden in einem Produktionslager auf dem Werksgelände der Goodyear Dunlop Tires GmbH in Philippsburg ausgebrochen war, ist weitgehend gelöscht. Die freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Karlsruhe sind mittlerweile abgezogen, verbleibende kleine Glutnester werden von der werkseigenen Feuerwehr beobachtet.

Das vom Brand betroffene Lager hatte eine Größe von rund 1.000 Quadratmetern. Ebenfalls betroffen sind Teile der angrenzenden Produktionsanlagen. Zur Höhe des Gesamtschadens können zurzeit noch keine genauen Angaben gemacht werden. Die Brandursache ist weiterhin unbekannt. Es gibt bislang keine Hinweise auf fahrlässige oder vorsätzliche Brandstiftung.

Derzeit sind die Aufräumarbeiten am Standort in vollem Gange. Das europäische Zentrallager von Goodyear Dunlop ist voll funktionsfähig und hat bereits gestern seinen Betrieb uneingeschränkt wieder aufgenommen. Die Stromversorgung ist ebenfalls wiederhergestellt. Die Produktion konnte noch nicht wieder aufgenommen werden. Der Großteil der rund 850 Mitarbeiter befindet sich zurzeit zu Hause. Erste Teilbereiche der Fertigung sind voraussichtlich bis Ende nächster Woche wieder aktiv.

„Wir werden unsere Erstausrüstungskunden auch weiterhin von Philippsburg aus beliefern“, so Bernhard Blümle, Geschäftsführer und Direktor Logistik und Supply Chain der Goodyear Dunlop Tires GmbH, „und wir setzen alles daran, die Funktionsfähigkeit unserer Anlagen so bald wie möglich wiederherzustellen. Wir bedanken uns bei allen Parteien für die bisher geleistete, schnelle und effiziente Hilfe.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.