Goodyear sucht den Highway-Hero 2004

In Kooperation mit dem Bund Deutscher Berufskraftfahrer (BDBK) sucht Goodyear den „Highway Hero“ 2004 – einen Fernfahrer, der sich in brenzliger Situation für andere Verkehrsteilnehmer eingesetzt hat. Damit kommt eine Kampagne nach Deutschland, die in den Vereinigten Staaten schon seit 20 Jahren für viele Trucker ein fester Begriff ist. Dort wurde im vergangenen Jahr Charles Ingram ausgezeichnet, der zwei Menschen aus einem brennenden Fahrzeug rettete.

Hilfsbereitschaft und persönliche Initiative – das sind die Eigenschaften, die ein Highway Hero mitbringen sollte, schreibt der Reifenhersteller aus Köln. Gesucht ist alle vier Wochen der Highway Hero des Monats. Einmal im Jahr wird aus diesem Personenkreis der Highway Hero des Jahres gewählt – in den USA inzwischen eine begehrte Auszeichnung. Partner der Kampagne sind neben dem BDBK auch das Fernfahrermagazin „Trucker“ und Antenne Bayern mit der Sendung „On the road again“.

Highway Heroes sind nicht nur Lkw-Fahrer, die Leben retten. Highway Heroes sind auch Trucker, die Hilfstransporte in Krisengebiete begleitet oder sich um die Sicherheit anderer Menschen gekümmert haben. Wie etwa Thomas Günther, der Highway Hero des Monats März. Der 38 Jahre alte Stralis-Fahrer aus Lemgo war zur rechten Zeit am rechten Ort: Auf der Bundesstraße B482 war ein junger Bundeswehrsoldat mit seinem Golf von der Fahrbahn abgekommen.

Während ein anderer Helfer das schwer verletzte Opfer aus dem Wagen zog, löschte Günther das Feuer, das aus der Motorhaube schlug. Günther: „In dem Moment hatte ich keine Angst. Ich weiß natürlich, dass so ein Auto nicht so schnell explodiert wie im Fernsehen. Nur gut, dass ich meine Gefahrgutausrüstung immer in Schuss halte.“

Rund 2,5 Millionen Lkw-Fahrer gehen in Deutschland jeden Tag ihrer Arbeit nach. Häufig werden sie hinter dem Lenkrad Zeugen brenzliger Situationen. Unbeachtet bleiben dabei viele Ereignisse, in denen Trucker anderen Verkehrsteilnehmern in Gefahrensituationen beistehen und durch selbstloses Handeln Schlimmeres verhindern. „In Amerika ist die Auszeichnung Highway Hero unter Fernfahrern höchst begehrt. Das wollen wir hier in Deutschland auch erreichen. Keine Frage, dass die Kampagne zu mehr Miteinander auf der Autobahn beiträgt und Konflikte reduzieren kann, die sich alltäglich zwischen Lkw und anderen Verkehrsteilnehmern auf deutschen Straßen abspielen“, sagt Jochen Clahsen, Manager Sales & Marketing für Lkw-Reifen bei Goodyear.

Wer einen Highway Hero nominieren möchte, wendet sich am besten an die Hotline 089/43722387 oder geht auf die Homepage www.highwayhero.de. Natürlich sind auch Highway Heroes willkommen, die selbst von ihren Erlebnissen berichten möchten. Jede Einsendung wird mit einem T-Shirt und einer Baseball Cap von Goodyear belohnt. Aus allen Vorschlägen ermittelt die Jury nicht nur den Highway Hero des Monats, sondern auch den Helden des Jahres 2004. Der Highway Hero des Jahres wird auf dem Truck-Grand-Prix am 10./11. Juli 2004 am Nürburgring öffentlich geehrt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.