SupplyOn AG will Plattform für die gesamte Autoindustrie werden

Die SupplyOn AG (Hallbergmoos), Anbieter von Internet-Services für die Automobilindustrie, blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2003 zurück. Zum einen schreibt SupplyOn wie geplant seit Ende 2003 schwarze Zahlen, zum anderen hat sich die Anzahl der Kunden sowie der über SupplyOn abgewickelten Transaktionen in den letzten zwölf Monaten mehr als verdoppelt. Darüber hinaus hat die SupplyOn AG ihr Lösungs- und Dienstleistungs-Portfolio weiter ausgebaut und sich als umfassender Service-Provider für die gesamte Automobilindustrie etabliert.

Zahlen, Daten, Fakten eines erfolgreichen Jahres 2003

4.600 Kunden aus über 30 Ländern mit mehr als 16.500 aktiven Nutzern verzeichnet SupplyOn derzeit. “Das sind stolze Zahlen, die unterstreichen, dass diese Unternehmen die Plattform SupplyOn tagtäglich im operativen Geschäft einsetzen, um Prozesse mit Lieferanten und Kunden effizient abzuwickeln”, erläutert Markus Quicken, Vorstand Sales & Services der SupplyOn AG, die Zahlen. Auch die Entwicklung der Anzahl der Transaktionen kann sich sehen lassen: So wurden über SupplyOn im letzten Jahr rund 11.000 elektronischen Anfrageprozesse abgewickelt. Im Bereich WebEDI werden pro Monat 100.000 Nachrichten wie Lieferabrufe oder Lagerbewegungen verschickt.

Ausbau zum umfassenden Provider für die gesamte Automobilindustrie

Neben der Steigerung des Geschäftsvolumens hat SupplyOn in 2003 auch sein Lösungsangebot erweitert. So präsentierte das Unternehmen im vergangenen Jahr Vendor Managed Inventory (VMI), eine Lösung zur effizienten Lagerdisposition, sowie ein umfassendes Dokumenten-Management-System, mit dem ein Unternehmen seinen Geschäftspartnern zum Beispiel aktuelle Normen und Zeichnungen online zur Verfügung stellen kann. Ganz neu im Portfolio ist auch eine Lösung, mit der sich die Kommunikation von Lieferantenbewertungen optimieren lässt: Der „Performance Monitor“ ermöglicht es Lieferanten, Problembereiche zu einem frühen Zeitpunkt zu identifizieren und entsprechende Maßnahmen schnell einzuleiten.

Zum Geschäftserfolg des Unternehmens tragen aber nicht alleine die Software-Applikationen bei: In der Branche anerkannt ist vor allem auch die Leistung als Service- und Implementierungspartner. Dazu gehören zum Beispiel die Lieferantenintegration, die Anbindung der Lösungen von SupplyOn an Inhouse-Systeme, Hosting und Betrieb der Lösungen mit hoher Sicherheit und Verfügbarkeit sowie ein kontinuierliches Release-Management.

Ausblick 2004

“Das Jahr 2004 wird spannend”, so Markus Quicken. “Denn wir sind durch den Ausbau unserer Kundenbasis und unseres Portfolios im letzten Jahr für alle Unternehmen der Automobilindustrie noch interessanter geworden. Unsere Lösungen werden sich in diesem Jahr im Tagesgeschäft unserer Kunden weiter etablieren und SupplyOn wird sein branchen-spezifisches Know-how als Full-Service-Provider der gesamten Automobilindustrie zur Verfügung stellen.”

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.