Bridgestone-Aktien auf „Kaufen“

Die Deutsche Bank hat Bridgestone-Aktien von „Halten“ auf „Kaufen“ gesetzt. Begründet wird dies mit dem relativ guten Ergebnis des letzten Jahres, an dem auch das Feuer in der Tochigi-Fabrik im September letzten Jahres nichts rütteln konnte und den gewöhnlich zu zurückhaltenden Bewertungen des jeweils laufenden Jahres. Es sei ferner anzunehmen, dass Bridgestone im laufenden Jahr die Verkäufe nicht allein in Asien, sondern zunehmend auch in Amerika sowie vor allem in Europa signifikant steigern werde. Positiv aus Sicht des Reifenherstellers sei auch der stärkere Yen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.