Beitrag Fullsize Banner NRZ

ThyssenKrupp fertigt Reifenheizpressen für den indischen Markt

Die ThyssenKrupp Elastomertechnik GmbH hat im Dezember vergangenen Jahres einen Vertrag über die technische Zusammenarbeit mit dem in Indien ansässigen Unternehmen Alfred Herbert India unterzeichnet. Der Inhalt des Vertrages betrifft die Herstellung von Reifenheizpressen neuester Bauart – so genannte Säulenheizpressen – für den indischen Markt.

Gleichwohl arbeiten beide Firmen schon rund zehn Jahre zusammen – am Anfang standen Projekte mit den indischen Reifenherstellern J.K., Apollo oder Ceat. Der nun geschlossene Vertrag soll den nächsten Schritt in Richtung Verkauf hochkomplexer Maschinen markieren. Denn nachdem schon 1999 ein erster Vertrag die Fertigung hydraulischer Rahmenheizpressen zwischen den beiden Unternehmen unterzeichnet wurde, wollen diese die bisherige Kooperation damit nun auch auf das Gebiet moderner Mischungstechnologie für die Produktion von Hochleistungsradialreifen ausdehnen.

Nach Aussagen von Frank Horch, Geschäftsführer der ThyssenKrupp Elastomertechnik GmbH, wird der Reifensektor in Indien in den kommenden Jahren eine bedeutende Rolle auf dem Weltmarkt und für sein Unternehmen spielen. Vor diesem Hintergrund will der deutsche Hersteller von Mischern, Extrudern, Reifenaufbaumaschinen und -heizpressen zusammen mit Alfred Herbert India eine weitere Basis für indische Reifenproduzenten schaffen, um nicht nur Betreuung und Service vor Ort anbieten, sondern auch selbst davon profitieren zu können.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.