Goodyear-Fabrik in Wolverhampton blutet weiter aus

Vor sechs Jahren waren in der Reifenfabrik Wolverhampton noch 3.000 Menschen beschäftigt, jetzt sind es noch 600. Mit der Ankündigung, die Fertigung von Agrarreifen an einen Offtake-Partner zu geben, entfallen jetzt erneut 84 Stellen. Ein Sprecher von Goodyear Dunlop stellte fest, dass das Werk Wolverhampton trotz aller Rationalisierungsmaßnahmen nicht so kosteneffektiv sei wie der Durchschnitt in den anderen europäischen Konzernwerken.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.