Bridgestone Battlax „BT 014“ auf Honda CBR 1000

Die Honda CBR 1000 RR Fireblade steht exklusiv auf dem neuen Bridgestone-Reifen Battlax „BT 014“. Damit schlagen Honda und Bridgestone ein neues Kapitel in ihrer erfolgreichen Zusammenarbeit auf, die 1992 mit der Präsentation der ersten CBR 900 auf den damals ebenfalls neuen Bridgestone „BT 050“ begann.

Über 60 Journalisten aus der ganzen Welt konnten sich kürzlich auf der Rennstrecke des Arizona Motorsport Parks von Phoenix ein Bild der über 170 PS starken CBR 1000 und den aufgezogenen Battlax „BT 014“ machen. Beeindruckt zeigten sich alle Teilnehmer vom Grip des „BT 014“ auf der Rennstrecke. Das Magazin „PS“ lobt die Bridgestones als „überaus fahrstabile und toll grippende“ Pneus, die „toll mit der Blade harmonieren“. „Motorrad“ attestiert der Honda CBR 1000 „in Kombination mit dem neuen Bridgestone „BT 014“ so viel Haftung am Hinterrad, dass selbst Bedenkenträger schnell zu tapferen Vollgastieren mutieren“.

Als Nachfolger des „BT 010“ ist der „BT 014“ zwar ein sehr sportlicher Reifen, aber natürlich für den überwiegenden Einsatz auf der Straße ausgelegt. Auch international erfolgreiche Rennfahrer wie der australische Supersport-Weltmeister Chris Vermeulen oder der mehrfache deutsche Meister Michael Schulten äußerten sich positiv über den „BT 01“’. Auch andere Eigenschaften, wie zum Beispiel das Handling oder aber die Stabilität in schnellen Kurven, hätten die Tester überzeugt, so der Reifenhersteller.

Auch Suzukis Supersport-Volumenmodelle stehen geschlossen ab Werk auf Bridgestone-Gummis. Die bekannte GSX-R 1000 geht ins nächste Modelljahr, neu hingegen sind die GSX-R 750 und die GSX-R 600. Beide werden ebenfalls mit dem Battlax „BT 014“ ausgeliefert.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.