Bridgestone erwartet außerordentlichen Gewinn

Die Bridgestone Corp. in Tokio erwartet für 2005 einen außerordentlichen Konzerngewinn von 60 Milliarden Yen (445 Mio. Euro). Dieser außerordentliche Gewinn stehe im Zusammenhang mit dem Pensionsprogramm der japanischen Regierung, das eine Änderung der Zuständigkeiten zwischen Unternehmen und Regierung mit sich bringt, wie Bridgestone am Donnerstag mitteilte. Der Reifenhersteller wird die staatlichen Zuschüsse zu den Pensionsplänen seiner Mitarbeiter in Höhe von 65 Milliarden Yen (482 Mio. Euro), die es bisher im Auftrag des Staates verwaltet hat, an diesen zurückgeben. Daraus ergebe sich bilanztechnisch ein außerordentlicher Gewinn von rund 60 Milliarden Yen. Bridgestone schränkte jedoch ein, dass sich aufgrund des zeitlichen Abstands bis 2005 die Höhe des tatsächlichen außerordentlichen Gewinns noch ändern könne.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.