Online-Umfrage zum Thema Schwarz: erstes Zwischenergebnis

Freitag, 16. Januar 2004 | 0 Kommentare
 

In den letzten Wochen hat hierzulande wohl kein Thema die Reifenbranche dermaßen stark beschäftigt wie das in Schwierigkeiten geratene Reifenhandelsunternehmen Schwarz aus Passau. Das spiegelt auch die rege Teilnahme an unserer aktuellen Online-Umfrage wider, die sich unter www.reifenpresse.

de/umfrage damit beschäftigt, ob und gegebenenfalls wie sich die Reifenindustrie für eine Rettung von Reifen Schwarz engagieren sollte. Kaum stand die Frage im Netz, trudelten schon die ersten Antworten ein. Diese hohe Resonanz erlaubt uns deshalb schon heute ein erstes Zwischenergebnis zu präsentieren.

Bislang ist eine überwiegende Mehrheit von 67,1 Prozent der Umfrageteilnehmer der Meinung, dass ein Engagement der Reifenindustrie im Fall Schwarz nur zu unerwünschten Wettbewerbsverzerrungen führen würde. Für eine Übernahme des angeschlagenen Unternehmens durch einen Reifenhersteller plädieren demgegenüber 23,3 Prozent. Die Stützung einer Schwarz-Nachfolgegesellschaft durch die Industrie fordern 9,6 Prozent der Teilnehmer an unserer Umfrage ein, die natürlich noch weiterläuft und abgesehen von den vorgegebenen Antwortmöglichkeiten auch Raum für eigene Anmerkungen und Vorschläge bietet – selbstverständlich vollkommen anonym.

Schlagwörter:

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *