Gabriel erweitert Zubehörprogramm für Stoßdämpfer

Mit einem so genannten „Protection Kit“-Programm hat die zum ArvinMeritor-Konzern gehörende Stoßdämpfermarke Gabriel ihr Produktangebot erweitert. Die insgesamt 98 verfügbaren Kits für über 600 Anwendungen sollen rund 90 Prozent des Automobilbestands abdecken. Die „Protection Kits“ bestehen aus einem Faltenbalg zum Schutz der Stoßdämpferachse vor äußeren Einwirkungen wie beispielsweise Schotter, Sand oder Wasser. Hinzu kommt noch ein Polyurethananschlag, der über seine Schutzfunktion hinaus für eine perfekte Dichtheit des Systems zuständig ist.

„Die wichtigsten Stoßdämpfertypen, die ein ‚Protection Kit‘ benötigen sind McPherson-Federbeine, Patronen sowie Semi-McPherson-Federbeine“, sagt der Hersteller. Laut Gabriel werden die Kits gemäß Erstausrüstungskriterien produziert, um eine lange Lebensdauer der Stoßdämpfer zu garantieren. Angeboten werden die „Protection Kits“ für eine leichtere Lagerung in zwei Formaten. Geliefert werden sie paarweise in einer steifen Kartonverpackung. Darauf angebrachte Piktogramme sollen die Montage an den Stoßdämpfern erleichtern.

Ergänzend ist ein vollständiger Katalog mit den jeweiligen Artikelnummern und den entsprechenden Fahrzeugzuordnungen bei Gabriel abrufbar. „Dank dieses vollständigen Angebots von Stoßdämpfern und Zubehör verfügen der Vertrieb und die Automobilwerkstätten mit uns über einen einzigartigen Ansprechpartner für die Beschaffung von Federungsprodukten für Kraftfahrzeuge“, ist das Unternehmen überzeugt.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.