Erstmals seit drei Jahren ist in Japan der Autoabsatz gestiegen

In Japan ist der Absatz neuer Autos 2003 erstmals seit drei Jahren gestiegen – das berichtet „Autohaus Online“ und beruft sich dabei auf Zahlenmaterial des Verbandes der Automobilhändler. Demzufolge hat sich die Zahl neu zugelassener Pkw, Lastwagen und Busse im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2002 um 1,5 Prozent auf rund 4,03 Millionen gesteigert. Toyota soll dabei einen Zuwachs von 1,8 Prozent auf 1,7 Millionen Autos erzielt haben, während DaimlerChrysler-Partner Mitsubishi gleich ein Plus von 28,3 Prozent auf 226.535 Einheiten hinlegte. Bei Honda ist der Absatz nach Aussagen des Online-Dienstes hingegen um 23,9 Prozent auf 460.037 Fahrzeuge zurückgegangen. Bezogen auf den Hubraum der Neufahrzeuge hätten Pkw mit mehr als zwei Litern im Berichtsjahr deutlich um über 14 Prozent auf 768.847 zugelegt und bei kleineren Wagen sei ein Rückgang von 2,5 Prozent auf 2,4 Millionen verzeichnet worden. Mit 837.864 neuen Lkw wurden – so „Autohaus Online“ weiter – 2,7 Prozent mehr Fahrzeuge als 2002 zugelassen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.