DaimlerChrysler: Prozess in den USA geht weiter

Der Schadensersatz-Prozess des US-Milliardärs Kerkorian gegen DaimlerChrysler wird im Januar fortgesetzt. Darauf einigten sich beide Parteien bei einer Anhörung eines eigens eingesetzten Sonderrichters, nachdem aufgedeckt worden war, dass DaimlerChrysler nach Ansicht der Kläger relevante Unterlagen nicht vorgelegt hatte. Diese Unterlagen sollen bisherige Zeugenaussagen von DCX-Spitzenmanagern in einem völlig anderen Licht erscheinen lassen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.