Schmalere Reifen im US-Rennsport erwogen

Dienstag, 23. Dezember 2003 | 0 Kommentare
 

In der in Nordamerika populären Indy Race League (IRL) haben sich die Geschwindigkeiten in der abgelaufenen Saison auf den superschnellen Speedways der 400-km/h-Schwelle angenähert und veranlassen jetzt die Veranstalter, mit Hilfe von Regeländerungen einzugreifen und für geringere Geschwindigkeiten zu sorgen. Erwogen wird unter anderem, das Reifen-Reglement zu ändern und die Laufflächenbreite zu verringern..

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *