Wheels4You – Maloya-Exklusivvertrieb und Komplettradgeschäft

Donnerstag, 18. Dezember 2003 | 0 Kommentare
 
G. Eibl
G. Eibl

Günther Eibl (40) kennt das Reifen- und Felgengeschäft aus dem Effeff: Er ist gelernter Vulkaniseur und Reifenmechaniker, hat sich seine ersten beruflichen Sporen bei einem branchenweit respektierten Reifenfachhändler alter Schule verdient (Hans Becker, Reifen-Stahl in Essen), hat auch die Industrieseite durch eine fünfjährige Tätigkeit für Bridgestone kennen gelernt und schließlich für die Felgenmarke Dezent, die heute zur AEZ-Gruppe gehört, das Komplettradgeschäft aufgebaut. An all diesen beruflichen Stationen hat er seine Branchenkenntnisse erweitern können und sich schließlich im Sommer 1999 selbstständig gemacht. Das Unternehmen trägt den ungewöhnlichen, aber dennoch einprägsamen Namen „Wheels4You“, ist in Osnabrück ansässig, beschäftigt um die 30 Mitarbeiter und wird im laufenden Geschäftsjahr (endet am 30.

6.2004) 20 Millionen Euro umsetzen. Dass Geschäftsführer Eibl dieses Ziel erreicht, ist für ihn jetzt schon klar: Die Geschäfte im Oktober haben die Planungen übertroffen.

Dabei hat er sich schon angewöhnt, von Jahr zu Jahr mit großen Umsatzsprüngen zu rechnen. Dazu trägt nicht nur die Osnabrücker Zentrale bei, sondern auch der derzeit aus vier Mitarbeitern bestehende eigene Außendienst, der sich aus langjährig erfahrenen Kräften rekrutiert. Zeitgleich mit dem Aufbau des Kompletträdergeschäftes war Günther Eibl mit Vredestein in Kontakt gekommen und bot sich an, deren Zweitmarke Maloya exklusiv in Deutschland zu vertreiben: Einen gewissen Imageschub erfuhr die Marke erst kürzlich durch das Prädikat „sehr empfehlenswert“ im jüngsten ADAC-Test zu Winterreifen.

Schlagwörter: , ,

Kategorie: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *