Erfolge mit Vogtland-Rennfedern in der NASCAR

Auf der diesjährigen SEMA Show in Las Vegas stellte Vogtland den NASCAR-Rennwagen von Publikumsliebling Dale Earnhardt jr. aus. Der Chevrolet Monte Carlo ist mit VVS-Racing Suspension-Federn ausgestattet, die den Wagen auch bei über 300 km/h fest im Griff haben und die Basis sind für ein neu entwickeltes Rennfedernprogramm.

Vogtland hat innerhalb von anderthalb Jahren die Teams des Winston Cups von der Qualität der VVS-Racing-Suspension überzeugen können und beliefert heute nahezu alle aktuellen NASCAR-Winston Cup-Teams mit ihren Produkten. Mit Vogtland-Federn ausgerüstete Boliden waren auf Speedways wie Indianapolis, Daytona und Sebring in der letzten Saison siegreich. Die Erfahrungen, die man dort gesammelt hat, sollen jetzt auch jedem Fahrer in Europa zugute kommen.

Ein neu entwickeltes Rennfedernprogramm im 60-mm-Standardsystem kann mit jedem Rennsportdämpfer von 60 mm Durchmesser kombiniert werden. Das Programm umfasst vorläufig ca. 90 verschiedene Typen, die aus einem speziellen hochfesten Stahl gefertigt werden. Diese Stahllegierung gewährleistet ein hohes Maß an Leistung und ein Minimum an Gewicht, wodurch die Eigenschaften für ein wettbewerbsfähiges Setup ihres Rennwagens optimiert werden können.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.