EURA-Reifenstudie

Die EU-Kommission hat die TÜV Automotive GmbH, ein Unternehmen der TÜV SÜD Gruppe, mit ihrem Münchner Reifen-/Räder-Test-Center mit der Studie EURA beauftragt. EURA (Europäische Union – Reifen und zugehörige Aspekte) soll den Einfluss der Reifen auf Verkehrs- und Fahrzeugsicherheit darstellen und für die Gesetzgebung neue wissenschaftliche Grundlagen schaffen.

Die Industrie entwickelt die Fahrwerks- und Antriebstechnik immer weiter. Die Fahrzeuge werden schneller und teils schwerer. Dabei nützt die beste Sicherheitstechnik wenig, wenn die Interaktion Fahrbahn-Reifen-Fahrzeug nicht optimal ist. In der Vergangenheit durchgeführte Analysen haben gezeigt, dass der Reifen bei Unfällen, die durch technische Mängel verursacht werden, die Ursache Nummer eins ist.

Walter Reithmaier, Leiter des Reifen-/Räder-Test-Centers bei TÜV Automotive, und seine Mitarbeiter haben sich zunächst der Statistik gewidmet und das Unfallgeschehen sowie bestehende Richtlinien analysiert. Fragen wie „Welche Rolle spielen Reifen als Unfallursache?“ oder „Wie häufig sind Unfälle auf fehlerhafte, ungeeignete oder falsch montierte Reifen zurückzuführen?“ oder „Halten heutige nationale und internationale Richtlinien den technischen Anforderungen und der fortschreitenden technologischen Entwicklung stand?“ waren zu beantworten.

Da der Reifen heute in seinem komplexen Umfeld nicht mehr isoliert betrachtet werden kann, haben die TÜV-Experten dem Zusammenspiel zwischen Fahrzeug und Reifen besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Weiteres Ziel der Studie waren Änderungsvorschläge zu bestehenden Richtlinien und zugehörige volkswirtschaftliche Betrachtungen.

Walter Reithmaier zuversichtlich: „Mit dem umfassenden Datenmaterial und den wissenschaftlichen Ergebnissen kann die EU-Kommission die Weichen für eine verbraucherorientierte und technisch fundierte Gesetzgebung stellen.“

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.