BBS setzt Highlight bei RTL-Spendenmarathon

Für sagenhafte 22.000,- Euro kam die BBS-Weltmeisterfelge von Michael Schumacher beim diesjährigen RTL-Spendenmarathon unter den Hammer. Wie schon in den Jahren zuvor hat sich BBS auch 2003 wieder für den guten Zweck engagiert und diesmal ein vom sechsfachen Formel-1-Champion handsigniertes Ferrari-Hinterrad des F2003-GA zur Verfügung gestellt. Das Höchstgebot eines anonymen Spenders für Schumis Sieger-Rad (mit Glasplatte zur Verwendung als Couchtisch) – inklusive eines ebenfalls handsignierten Ferrari-Team-Handys – sorgte gleich zu Beginn der vierundzwanzigstündigen RTL-Spendenaktion für ein echtes Highlight. Das Startgebot lag bei 500,- Euro.

Auch im weiteren Verlauf der RTL-Spendenaktion wurden alle Erwartungen übertroffen und insgesamt ein Rekordergebnis von 4.538.879,- Euro ersteigert. Diese Riesensumme kommt sechs weltweiten Kinderhilfsprojekten zugute „und bleibt hoffentlich kein Tropfen auf dem heißen Stein“, so Klaus Baumgartner, Leiter Marketing Marketing & Design von BBS. „Es ist unfassbar, wie engagiert die Zuschauer rund um die Uhr geboten haben. Ich freue mich sehr, dass die Aktion so gut angenommen wurde und auch BBS einen Beitrag dazu leisten konnte“, so Klaus Baumgartner weiter über den Supererlös für die Kinderhilfe.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.