BBS entwickelt sich über dem Branchendurchschnitt

Mit einem erwarteten Umsatzvolumen von etwa 190 Millionen Euro (bei knapp 1.200 Mitarbeitern) wird die BBS AG das Geschäftsergebnis des Vorjahres (175 Mio.) übertreffen, mit einem Umsatzplus von 9,1 Prozent in den ersten neun Monaten liegt der Felgenhersteller über dem Branchendurchschnitt. Und das gilt mit einem Plus von 14 Prozent vor allem für die Erstausrüstung, während das Ersatzgeschäft und die Einnahmen aus dem Motorsport und durch Lizenzen geringfügig rückläufig waren. Der Auslandsanteil am Umsatz ist gegenüber dem Vorjahr leicht auf 49,2 Prozent gefallen; vor allem aber: Die Ertragslage hat sich deutlich verbessert, BBS wird das Geschäftsjahr aller Voraussicht nach mit schwarzen Zahlen abschließen.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.