BSA baut zwei weitere Aluminiumfelgenwerke

BSA baut in China und Malaysia zwei weitere Felgenwerke mit einer Gesamtkapazität von zwei Millionen Einheiten jährlich. Denn der malaysische Unternehmer und Geschäftsführer der BSA-Gruppe Datuk Dr. Cam Soh Thiam Hong sieht in dem riesigen Weltmarkt für Aluminiumfelgen noch lukrative Chancen.

Soh Thiam Hong, der in der ersten Hälfte der 90er Jahre noch größter malaysischer Importeur von Aluminiumfelgen war, hat längst die Seiten gewechselt und ist nun der größte Exporteur auf eigenem Equipment produzierter Leichtmetallfelgen, seine Eigenmarke hat das Kürzel BSA.

Im ersten Halbjahr 2003 hat BSA einen Umsatz von ca. 17 Millionen Euro und dabei einen Vorsteuergewinn von zwei Millionen Euro erzielt. Damit ist abzusehen, dass der Vorjahresumsatz in Höhe von 26 Millionen Euro in diesem Jahr deutlich übertroffen wird. In 2002 lag der Exportanteil bei 85 Prozent.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.