Schutz der Privatsphäre durch Reifenchips gefährdet?

Verbraucherschützer geben in den USA zu bedenken, dass die Verwendung von Reifenchips im Rahmen der RFID-Nutzung (Radio Frequency Identification) die Privatsphäre des Individuums beeinträchtigen könnte. Man könne die Daten sammeln und Rückschlüsse auf die Aktivitäten des Autofahrers ziehen. Immerhin wird zugestanden, dass derartige Chips, wie Michelin sie bereits in Reifen einvulkanisiert, hilfreich bei Reifenrückrufen sein könnten.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.