Per Baukastensystem zum individuellen Sportauspuff

„Tuningfans sind Individualisten, deshalb wollen sie auch bei Sportauspuffanlagen ihre ureigenen Ideen verwirklichen“, ist der österreichische Abgasanlagenspezialist Sebring überzeugt. Aus diesem Grund wollen die Österreicher zur Essen-Motor-Show ein Baukastensystem vorstellen, mit dem eine individuelle Sportauspuffanlage zusammengestellt werden kann: egal ob mit einem oder zwei Endrohren, egal ob links, rechts, mittig oder beidseitig. Die Möglichkeiten, die das so genannte „Specialmade“-System bietet, sollen mindestens ebenso vielfältig sein wie die Ideen der Fahrzeugbesitzer. Die Bezeichnung „Specialmade“ ist laut Sebring als Hinweis darauf zu verstehen, dass bei diesem System die Gestaltung der Sportauspuffanlage vom Kunden ausgeht.

Verschiedene Radien und Durchmesser der Verbindungselemente einerseits sowie unterschiedliche Schalldämpfer- und Endrohrvarianten andererseits, böten dabei ein Höchstmaß an Individualität. Für eine Vielzahl der Schalldämpfer- und Endrohrvarianten des neuen Systems gibt es nach Angaben des Anbieters EG-Genehmigungen. Mit der Hilfe von Sebring-Technikern könne auf diese Weise jeder Kunde schon bei der Planung feststellen, ob die individuelle Auspuffanlage – die Abnahme durch eine Fachwerkstatt zur korrekten Montage vorausgesetzt – später für den Betrieb im Straßenverkehr zulässig ist oder eine Freigabe nur für den Einsatz im Rennsport besteht.

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

An Diskussionen teilnehmen
Hinterlassen Sie uns einen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.